UNSERE GESCHICHTE

Die Geschichte unseres Unternehmens verlief ereignisreich und – zumeist – erfolgreich. Es sind diese unternehmerischen Unwägbarkeiten, die Hochs und auch die Tiefs, an denen die e + h Services AG gewachsen ist. Schritt für Schritt. Bis klar war, welches die Stärken und Kernkompetenzen sind, die den richtigen Weg in die Zukunft weisen würden. Heute sind wir das führende Handelsunternehmen für Markenartikel in den Bereichen Haushalt, Werkzeug und Garten.

 1931-2005
2005 Einführung der prozessorientierten Organisationsstruktur. Übernahme der Aktiven der Egro Culinaria AG sowie Erweiterung und Stärkung des Markensortiments im Bereich Haushalt und Geschenke durch die Marken Rösle, RBV Birkmann usw.

2003/2004 Erweiterung der strategischen Partnerschaften mit verschiedenen Markenanbietern als Generalvertretung Schweiz wie zum Beispiel PB Swiss Tools, Bahco, Raaco, Stanley und andere mehr. Damit haben wir unsere Marktposition gestärkt.

1999 Umbenennung der E + H Einkauf + Lager AG in e + h Services AG. Wir bauen unser Leistungsangebot aus auf die Kernkompetenzen Einkauf, Logistik und Marketing/Vertrieb für verschiedene Branchen.

1998 Wir erreichen den Turnaround.

1997 Finanzielle Schwierigkeiten bei der Muttergesellschaft Nürnberger Bund. Management-Buy-Out durch die Kadermitglieder der E + H Einkauf + Lager AG. Die Sanierung erfolgt.

1992 Die Nürnberger Bund Grosseinkauf eG mit Hauptsitz in Essen übernimmt die Mehrheit des Aktienkapitals der E + H Einkauf + Lager AG.

1991 Inbetriebnahme des modernen Verteilzentrums in Däniken.

1990 Zusammenschluss der E + H Einkauf + Lager AG mit der Intersport-Gruppe zur Intersport Holding AG.

1986 Übernahme sämtlicher Aktienanteile der Hasler-Handels AG durch die EDE. Die EDE-Einkaufsgenossenschaft wird alleinige Besitzerin der E + H Einkauf + Lager AG.
1983 Gründung der E + H Einkauf und Lager AG, Däniken, mit Niederlassung in  Winterthur durch EDE und Hasler. Übernahme der gesamten Haslerbelegschaft durch die E + H Einkauf + Lager AG.

1982 Kooperation zwischen EDE-Einkaufsgenossenschaft und der gleichgelagerten Hasler-Handels AG, Winterthur.

1966 Eröffnung des Schulungszentrums für Eisenwarenhändler in Däniken. Die erste Schweizerische Warenbörse für Eisenwaren ist ebenfalls in Däniken.

1965 Erweiterungsbau mit Ausstellungsraum. Eröffnung des ersten Cash&Carry Engroslagers der Schweiz.

1957 Umzug von Zürich ins neue Lager- und Bürogebäude in Däniken.

1931 Gründung der EDE-Einkaufsgenossenschaft (Selbsthilfeorganisation des Schweizerischen Eisenwarenhandels für bessere Marktkonditionen) mit Sitz in Zürich.